Geschichte Podcasts

Utica-Zeitleiste

Utica-Zeitleiste


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

  • C. 1101 v. Chr.

    Traditionelles Gründungsdatum der phönizischen Kolonie Utica durch Sidon (oder Tyrus).

  • 309 v. Chr. - 308 v. Chr.

    Agathokles von Syrakus kämpft erfolgreich in Nordafrika, besiegt karthagische Armeen und nimmt Utica und Hippacra ein.

  • 264 v. Chr. - 241 v. Chr.

  • 218 v. Chr. - 202 v. Chr.

  • 204 v. Chr. - 203 v. Chr.

    Scipio Africanus gewinnt zwei Schlachten und belagert Utica in Nordafrika.

  • 149 v. Chr. - 146 v. Chr.

  • 146 v. Chr.

    Utica wird zur Hauptstadt der römischen Provinz Afrika.


Utica-Zeitleiste - Geschichte

Wenn Sie irgendwelche Informationen über diese Heimatstadt kennen, z. B. wie sie zu ihrem Namen gekommen ist oder Informationen über ihre Geschichte haben, teilen Sie uns dies bitte mit, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen.

Wenn Sie auf dieser Seite nicht finden, wonach Sie suchen, besuchen Sie bitte die folgenden Kategorien der Gelben Seite, um Ihnen bei Ihrer Suche zu helfen.

Häufige Gelbe-Seiten-Kategorien für Utica, Michigan

Antiquitäten
Historisch
Archiv
Museum
Friedhöfe mit öffentlichen Aufzeichnungen
Galerien

A2Z Computing Services und HometownUSA.com geben keine Garantien für die Richtigkeit von Informationen, die auf unseren Geschichts- oder Wissensseiten und Diskussionen veröffentlicht werden. Wir erhalten Wissenswertes und Geschichte aus der ganzen Welt und platzieren sie hier nur wegen ihres Unterhaltungswerts. Wenn Sie der Meinung sind, dass die auf dieser Seite veröffentlichten Informationen falsch sind, teilen Sie uns dies bitte mit, indem Sie an den Diskussionen teilnehmen.

Ein bisschen über unsere Geschichte, Wissenswertes und Fakten Seiten, jetzt unsere Diskussionsforen.

Diese Seiten sind mit Einsendungen von Einwohnern der Heimatstädte gefüllt. Wenn also einige von ihnen ein wenig auf der Informationsseite stehen, bedeutet dies einfach, dass die Leute noch nicht viel an uns gesendet haben. Kommen Sie aber bald wieder, denn wir fügen der Site ständig mehr hinzu.

Zu den Verlaufstypen, die Sie auf diesen Seiten finden können, gehören Elemente wie die lokale Wettergeschichte, Geschichte der amerikanischen Ureinwohner, Bildungsgeschichte, Geschichtszeitleiste, amerikanische Geschichte, afroamerikanische Geschichte, Geschichte der Vereinigten Staaten, Weltgeschichte, Halloween-Geschichte, Thanksgiving-Geschichte, Bürgerkriegsgeschichte und Bürgerkriegsbilder, Frauen im Bürgerkrieg und Bürgerkriegsschlachten.

Trivia kann beinhalten Denksportaufgaben, nutzlose Quizfragen, Quizfragen, Musik Quiz, Weihnachts Quiz, Thanksgiving Quiz, Ostern Quiz, Halloween Quiz, kostenlose Online-Spiele, Quiz-Spiele, und mehr.

Die auf den Seiten aufgeführten Fakten können sein nutzlose Fakten, seltsame Fakten, seltsame Fakten, zufällige Fakten, Weihnachtsfakten, Thanksgiving-Fakten oder einfach nur lustige Fakten.

Genealogie ist ebenfalls willkommen und wird auf diesen Seiten veröffentlicht, da es eine wichtige Rolle in der Geschichte vieler unserer Gemeinden spielt. Also wenn du suchst kostenlose Genealogie, Stammbauminformationen, Familienzitate, Sterberegister, Geburtsregister, Familiensuche, oder jede Art von Familiengeschichte oder Genealogie, dies ist ein großartiger Ort, um zu beginnen.

Utica, Michigans Quick-Jump-Menü
Reisen Utica, Michigan Hotel- und Reiseführer, Mietwagen, Flugtickets und Urlaubspakete
Verlegung Utica, Michigan Immobilien, Verkauf eines Hauses in Utica, Kauf eines Hauses in Utica, Wohnungen in Utica, Michigan
Kommerzielle Informationen Utica, Michigans durchsuchbare Gelbe Seiten, lokale Links, Autokauf-Leitfaden, Jobs & Beschäftigung
Nachrichten Utica, Michigan Nachrichten, Pressemitteilungen, Veranstaltungen und Kleinanzeigen,
Community-Informationen Utica, Michigans White Pages, Demografie, Ticketing für Großveranstaltungen, Gemeinschaftskalender, Interaktive Karte von Utica, Michigan
Kleinanzeigen, Geschichte und Wissenswertes, Community-Foren, Fotogalerien

Wenn Sie auf diese Heimatstadt verlinken möchten, kopieren Sie bitte den folgenden Text und fügen Sie ihn auf Ihrer Website ein:


Mord an der Teenagerin Bianca Devins aus Utica: Eine Zeitleiste der Ereignisse

Eine Zeitleiste der Ereignisse rund um den Tod des Teenagers Bianca Devins aus Utica, laut einer Pressemitteilung der Polizei von Utica.

UTICA, N.Y. – Eine Zeitleiste der Ereignisse rund um den Tod des Teenagers Bianca Devins aus Utica, laut einer Pressemitteilung der Polizei von Utica.

*Beachten Sie, dass es sich bei den Details dieses Artikels um Anschuldigungen im Rahmen der UPD-Untersuchung handelt.

Mai 2019 - Ungefähr 2 Monate vor dem Mord an Utica

Brandon Clark, 21 von Cicero, und Bianca Devins, 17 von Utica, die kürzlich die Proctor High School abgeschlossen haben, haben sich auf Instagram (Social Media) kennengelernt, wo sie eine Beziehung eingegangen sind. Sie chatteten auf Instagram, bevor ihre Beziehung zu einer intimen wurde. Sie verbrachten Zeit miteinander und wurden den Familien des anderen vorgestellt.

Samstag, 13. Juli 2019 - 19:00 Uhr

Clark und Devins gingen zu einem Konzert in New York City, kamen gegen 19.30 Uhr an und verließen den Konzertort irgendwann nach 22 Uhr. ging zurück nach Utica. Die Polizei geht davon aus, dass es zu einem Streit zwischen den beiden kam, der den folgenden Vorfall auslöste.

Sonntag, 14. Juli 2019 - Frühe Morgenstunden

Irgendwann in den frühen Morgenstunden des Boilermaker-Sonntags kamen die beiden wieder in Utica an und gingen zum Standort in der Poe Street, wo die Polizei angeblich beide Opfer fand. Die Untersuchung ergab, dass der Streit fortschritt, bis Clark ein großes Messer mit schwarzem Griff nahm und damit Devins erstach, was letztendlich ihren Tod verursachte.

Zu diesem Zeitpunkt ist nicht bekannt, warum Clark und Devins in der Poe Street waren.

Sonntag, 14. Juli 2019 - Nach Devins' Tod

In der Zeit nach ihrem Tod machte Clark angeblich Bilder von Devins und verteilte die Fotos ihrer Leiche auf Discord, einer Social-Media-Plattform für die „Gaming-Community“. Discord ist auf die Text-, Bild-, Video- und Audiokommunikation zwischen Benutzern in einem Chat-Kanal spezialisiert.

Mitglieder der Discord-Plattform sahen sich die Bilder und angeblichen Beiträge von Clark an und kontaktierten die Polizei von Utica.

Sonntag, 14. Juli 2019 - 7:20 Uhr

Oneida County 911 Dispatch erhielt zahlreiche Anrufe, in denen sie darüber informiert wurden, dass ein Mann auf einer Social-Media-Site gepostet hatte, dass er seine Freundin getötet hatte und drohte, sich selbst zu schaden.

Clark rief daraufhin selbst die Notrufnummer 911 an und machte belastende Aussagen in Bezug auf den Mord. Er spielte auch damit an, dass er sich selbst schaden würde.

Sonntag, 14. Juli - Einige Zeit vor 8 Uhr morgens

Die Polizei von Utica verfolgte Clarks Standort bis zur Poe Street in Utica und fand Clark neben einem schwarzen SUV auf dem Boden liegend.

Der erste Beamte, der am Tatort eintraf, näherte sich Clark, und fast sofort begann er, sich mit einem Messer in den Hals zu stechen. Der Beamte bat um medizinische Notfallversorgung, und kurz darauf traf die Feuerwehr von Utica ein.

Nachdem die Polizei versucht hatte, sich selbst zu schaden, legte sich Clark auf eine grüne Plane, die in einiger Entfernung auf dem Boden lag. Der Offizier bemerkte sofort, dass braunes Haar unter der Plane hervorragte und erkundigte sich, wo Devins sei. Clark sagte dem Beamten angeblich, dass sie sich unter der Plane befände, und zog sein Handy heraus. Zu dieser Zeit glaubt die Polizei, dass Clark Selbstfotos von sich selbst gemacht hat, die auf Devins Leiche liegen.

Sonntag, 14. Juli – Nach der Ankunft von UPD am Tatort

Andere Offiziere trafen innerhalb von Minuten ein und konnten Clark angreifen und entwaffnen. Nach kurzem Kampf nahmen sie ihn in Gewahrsam und brachten ihn in ein örtliches Krankenhaus, wo er operiert wurde. Obwohl seine Verletzungen als schwer eingestuft wurden, wird erwartet, dass er überlebt.

Montag, 15. Juli - 13:00 Uhr

Die Polizei bestätigte den Namen des Opfers: Bianca Devins, 17 Jahre alt aus Utica, NY.

Montag, 15. Juli - ca. 16:00 Uhr

Der Schulbezirk der Stadt Utica hat eine Erklärung zum Tod des jüngsten Absolventen veröffentlicht und wird den Betroffenen Beratungsdienste anbieten.

Montag, 15. Juli - Kurz vor 17 Uhr

Die Polizei bestätigte, dass die veröffentlichten Bilder von Devins und Clarks Verletzungen authentisch waren und zum Zeitpunkt des Vorfalls geschahen. Sie sagen, dass sie aktiv mit den verschiedenen Social-Media-Plattformen arbeiten, die zum Teilen der Bilder verwendet werden.

Die Familie veröffentlichte eine Erklärung zum Tod von Bianca Devins.

Die Polizei nannte auch den Verdächtigen: Brandon Clark, 21 Jahre alt, hat eine aktuelle Adresse in Bridgeport, NY.

Montag, 15. Juli - 19 Uhr

WKTV erfuhr, dass Brandon Clark offiziell des New York State Penal Law 125,25, Mord zweiten Grades, eines Klasse A-1-Verbrechens angeklagt wurde. Er wurde angeklagt und befindet sich derzeit im Oneida County Jail.

Montag, 15. Juli - 20 Uhr

Freunde von Devins nutzten die sozialen Medien, um am Montagabend eine Kerzenlicht-Mahnwache zu Ehren von Devins an der Ecke Parkway und Oneida Street in Utica zu organisieren.

Die Polizei von Utica möchte, dass die Öffentlichkeit Folgendes erfährt:

Die Polizei von Utica nimmt die Straftaten und Behauptungen von häuslicher Gewalt ernst. Wir sind bestrebt, an vorderster Front dabei zu sein, Opfern und ihren Familien zu helfen und solche Handlungen zu verhindern. Wir bitten die Öffentlichkeit, dass Sie, wenn Sie oder jemand, den Sie kennen, betroffen sind, sich bitte an die Polizei von Utica unter 315 735 3301 wenden und nach unserer Abteilung für häusliche Gewalt fragen.

Dieser Vorfall ereignete sich, als das Boilermaker 15K Road Race kurz vor dem Start stand, und so musste der Start des Rennens um etwa 20 Minuten verschoben werden. Diese Veranstaltung hatte keine Verbindung zum Rennen, und es waren sowieso keine Rennteilnehmer beteiligt oder betroffen. Wir danken den Mitarbeitern und Freiwilligen des Boilermaker für ihre Hilfe und danken den Läufern für ihre Geduld und ihr Verständnis während des Vorfalls.


Utica

UTICA, Handels- und Industriezentrum im Mohawk Valley im zentralen Bundesstaat New York Bevölkerung (2002) 59.684, geschätzte jüdische Bevölkerung 1.100. Sowohl die Stadt als auch ihre jüdische Bevölkerung sind seit den 1970er Jahren zurückgegangen, der Rückgang der Juden war proportional größer. Utica wurde 1786 erstmals besiedelt. Der erste Jude, der es zu seiner Heimat machte, war wahrscheinlich Abraham Cohen, der seine Familie 1847 aus Polen, der Heimat fast aller frühen jüdischen Siedler von Utica, dorthin brachte. 1848 wurde die erste Synagoge, Beth Israel, mit 20 Familien gegründet und 1871 gab es mindestens 225 jüdische Familienoberhäupter. Wellen russischer und polnischer Einwanderer in den Jahren nach 1870 erhöhten die Zahl der Juden bis 1920 auf 2.517. Die meisten der frühen jüdischen Siedler waren Hausierer, während viele der Einwanderer nach 1870 als Arbeiter begannen. Die Hausierer stiegen in der Regel in den Großhandel ein oder zweigten neue Betriebe ab, und nach 1915 begannen Juden, in die Berufe einzusteigen. Nicht viele utikanische Juden wurden reich, aber unter denen, die es taten, erlangten einige nationale Bekanntheit, wie Miles Rosenberg, Präsident der Miles Shoe Store-Kette, und David Bernstein, Vizepräsident des Theaterkonzerns Loew's. Ab den 1930er Jahren begannen Juden, sich zunehmend für lokale Bürgerorganisationen zu interessieren. Zwischen 1904 und 1958 bekleideten 22 Juden politische Ämter, darunter der Staatsrichter H. Myron Lewis.

Die Juden von Utica sind im Allgemeinen dem traditionellen Judentum gefolgt. Die 1870 gegründete Kongregation House of Jacob brachte 1897 ihren ersten ordinierten Rabbiner Moses Reichler nach Utica. Ein Versuch, 1903 einen Reformtempel zu errichten, scheiterte, aber 1919 wurde Temple Beth El, eine konservative Synagoge, mit Rabbi . gegründet Reuben Kaufman als Kopf. Im ersten Viertel des 20. Jahrhunderts dienten Juden ihren sozialen Bedürfnissen durch brüderliche Logen, u.a YMHA und YWHA und ein Arbeiterkreis (1892). Lokale Ortsverbände mehrerer Organisationen wie Hadassah (1917) und der Zionistischen Organisation von Amerika (1938) wurden gebildet und Juden trugen zum Weltkrieg bei ich Hilfsfonds, den United Jewish Appeal und andere Wohltätigkeitsorganisationen. Auf Initiative von Rabbi S. Joshua Kohn von Temple Beth El wurde 1933 ein Rat der jüdischen Gemeinde gegründet, um die vielen Funktionen der jüdischen Gemeinde zu überwachen und zu vereinen. 1955 wurde ein Jüdisches Gemeindezentrum gegründet und nach 1949 wurden die Angelegenheiten der Gemeinde in der Nachrichten der Jüdischen Gemeinde. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts unterstützte die Gemeinde noch drei Synagogen Temple Beth El, Temple Emanu-El (Reform) und die orthodoxe Kongregation Zvi Jacob.

LITERATURVERZEICHNIS:

S. J. Kohn, Jüdische Gemeinde von Utica, 18471948 (1959).

Quellen: Enzyklopädie Judaica. © 2008 Die Gale-Gruppe. Alle Rechte vorbehalten.


Zeitleiste des Utica College

UC startet die öffentliche Phase seiner umfassenden Kampagne Achieve: A New Dream, A New Era mit einer Galafeier auf dem Campus. Weitere Informationen finden Sie unter www.utica.edu/achieve.

31. August

UC legt den Grundstein für Phase II seines Wissenschafts- und Technologiekomplexes, der hochmodernen Einrichtung, in der die renommierten Studienprogramme des Colleges für Wirtschaftskriminalität und Justiz untergebracht werden.

September

Für das neue Wohnheim Bell Hall wurde der erste Spatenstich vorgenommen. Das fünfstöckige Gebäude ist nach seiner antiken Bronzeglocke benannt und enthält 113 Wohnräume für Studenten, die meistens in Einzelzimmern im Cluster-Stil untergebracht sind. Bell Hall soll im August 2005 eröffnet werden.

August

Judith Kirkpatrick, ehemalige Dekanin der Texas Wesleyan University School of Arts and Sciences, folgte Mary Lee Seibert als Vizepräsidentin für akademische Angelegenheiten und Dekanin der Fakultät am Utica College nach. Kirkpatrick bringt ihre fast 25-jährige Verwaltungs- und Lehrerfahrung im Hochschulbereich mit.

Larry Platt '86, Chefredakteur des Philadelphia Magazine, hielt eine Einberufungsrede ab dem 58. Studienjahr am Utica College. Die Einberufungszeremonie fand im Harold T. Clark Jr. Athletic Center statt. Zusätzliche Anmerkungen wurden vom Vizepräsidenten für Studienangelegenheiten und dem Studiendekan gemacht.

U.S. News and World Report stufte das Utica College insgesamt auf Platz 12 und auf Platz 8 in der Kategorie „Best Value“ unter den grundständigen Colleges im Norden in seinem jährlichen Leitfaden für America’s Best Colleges ein. UC verbesserte seine Position in beiden Kategorien aus dem letztjährigen Leitfaden, der Utica auf Platz 15 der Top Schools und auf Platz 9 im Best Value platzierte.

16. Mai

UC hielt am Sonntag, den 16. Mai, im Utica Memorial Auditorium seine 55. Eröffnung ab. Der Kongressabgeordnete Sherwood Boehlert '61 hielt die Eröffnungsrede und erhielt die Ehrendoktorwürde. Charles Gaetano erhielt auch die Ehrendoktorwürde der Rechtswissenschaften, während Joseph Furgal posthum die Ehrendoktorwürde für menschliche Briefe verliehen wurde. Joan Kay, außerordentliche Professorin und Direktorin für therapeutische Erholung, erhielt den Dr. Virgil Crisafulli Distinguished Teaching Award. Kimberly Bramley aus Clarks Mills, N.Y., Diane Moran aus Whitesboro, N.Y., wurden als Abschieds- bzw. Grußworter bezeichnet.

Sharon Kanfoush, Assistenzprofessorin für Geologie am Utica College, erhielt von der National Science Foundation (NSF) ein Stipendium in Höhe von 43.787 US-Dollar zur Unterstützung ihrer Erforschung von Eisschollen im Südostatlantik und im Indischen Ozean. Der Stipendienpreis wird die Forschung von Kanfoush und zwei UC-Studenten unterstützen, mit denen sie zusammenarbeiten wird.

April

Die Vortragsreihe für Wirtschaftsprogramme am Utica College sponserte "Ein Gespräch mit dem New Yorker Generalstaatsanwalt Eliot Spitzer". Spitzer, 1981 Absolvent der Princeton University und 1984 Absolvent der Harvard Law School, diskutierte in der Bibliothekshalle Themen und beantwortete Fragen zum Staat New York. Spitzer wurde im Januar 1999 63. Generalstaatsanwalt von New York.

März

Das Utica College wurde von der albanischen Regierung eingeladen, eine internationale archäologische Feldschule im Butrint-Nationalpark im Südwesten Albaniens durchzuführen. Das Utica College war die einzige amerikanische Institution, die eingeladen wurde, Bildungs- und Kulturprogramme zu entwickeln.

Das Utica College und das Department of Homeland Security (DHS) haben ein Absolventenzertifikat in Homeland Security Risk Assessment eingeführt. Das Programm kombinierte Kurse, die am Office of National Risk Assessment in der Gegend von Washington D. C. unterrichtet wurden, mit einer Fernunterrichtskomponente.

Dr. James B. Garvin, seit 1984 leitender Wissenschaftler für die Mars- und Mondforschungsprogramme der NASA, und der Astronaut Kenneth Cockrell nahmen gemeinsam mit dem US-Abgeordneten Sherwood Boehlert an der 26. jährlichen Utica College Regional Science Fair teil.

Das Kuratorium des Utica College genehmigte für das Studienjahr 2004-05 eine Studiengebühr von 20.980 USD, eine Erhöhung um 5 Prozent. Die Erhöhung der Studiengebühren wird es der Institution ermöglichen, ihre Dienstleistungen auf die Ausbildung von Studenten auszuweiten und zur Umsetzung mehrerer Initiativen beizutragen, sagt Präsident Todd S. Hutton.

Februar

Es wurde angekündigt, ab Herbst 2004 einen neuen Master of Business Administration in Economic Crime and Fraud Management anzubieten. Dieses Programm bietet den Studierenden die Möglichkeit, spezifische Konzepte, Methoden und Werkzeuge zu erlernen, die ihnen bei der Verwaltung komplexer Technologieprojekte und -programme helfen und gleichzeitig die Identifizierung von und Wirtschaftskriminalität zu verhindern.

Die nationale Organisation America's Promise: The Alliance for Youth hat das Young Scholars Liberty Partnership Program (LPP) des Utica College zur Priority Community of Promise erklärt. Das Programm wurde für die Erfüllung der „Fünf Versprechen“ der Organisation an Kinder und Jugendliche ausgezeichnet.

Es wurde angekündigt, ab Herbst 2004 einen neuen Master of Business Administration in Professional Accountancy anzubieten. Die Studenten werden eine breite Erfahrung mit verschiedenen betriebswirtschaftlichen Disziplinen erhalten, darunter Management, Organisationsverhalten, Wirtschaft, Statistik und Finanzen.

Januar

Hamilton College und Utica College haben gemeinsam vom Center for Intergenerational Learning der Temple University ein dreijähriges Stipendium in Höhe von 46.000 US-Dollar erhalten, um älteren Einwanderern und Flüchtlingen im Mohawk Valley zu helfen, sich aktiver in ihrer Gemeinde zu engagieren und die US-Staatsbürgerschaft zu erlangen. Die Finanzierung unterstützt die gemeinsamen Bemühungen der beiden Colleges, das Projekt SHINE (Students Helping in the Naturalization of Elders) in der Region Utica zu replizieren.

Das Geschichtsprojekt des Utica College wurde vom Council of Independent Colleges and Universities (CIC) und seiner Stipendienstelle, dem Consortium for the Advancement of Private Higher Education (CAPHE), für die Teilnahme am effektiven Praxisaustausch des Rates ausgewählt. Das Projekt gipfelt in einer Veröffentlichung einer Zeitschrift, die die Originalforschungen von Studenten enthält, und einer öffentlichen Konferenz zur lokalen Geschichte.

November

Der Präsident des Utica College, Todd S. Hutton, war einer von 10 College- und Universitätspräsidenten, die an einem Symposium über Geisteswissenschaften und Wirtschaft am Elmhurst College in Elmhurst, Illinois, teilnahmen. Das Symposium sollte Führungskräfte aus der Unternehmensgemeinschaft und unabhängigen Hochschuleinrichtungen zusammenbringen zusammenzuarbeiten, um die Hochschulleitung zu unterstützen, die institutionelle Exzellenz voranzutreiben und den Beitrag der privaten Hochschulen zur Gesellschaft zu verbessern.

Theodore Orlin, Professor am Utica College, hat Menschenrechtsanwälte beim National Human Rights Education Workshop in Mumbai geschult. Der fünftägige Workshop befasste sich mit Menschenrechtsfragen und -problemen Indiens und bot Expertenschulungen für Menschenrechtsaktivisten aus Indien, Bangladesch und Thailand.

Das College wird für das Jahr 2004 einen neuen Master of Science in Sonderpädagogik anbieten. Der Abschluss soll die pädagogischen Fähigkeiten verbessern, die für einen effektiven Unterricht für Kinder und Jugendliche mit geistigen und/oder körperlichen Behinderungen erforderlich sind.

Der US-Kongressabgeordnete Sherwood L. Boehlert und der Präsident des Utica College, Todd S. Hutton, gaben Einzelheiten zu den 1,25 Millionen US-Dollar an Bundesmitteln bekannt, die Rep. Boehlert für das Jahr 2004 für das Wissenschafts- und Technologiezentrum des Colleges erhalten hat 100.000 Quadratmeter neue und renovierte Unterrichts- und Laborflächen.

2. Oktober

UC sponserte seinen 15. jährlichen Unity March: A Celebration of Diversity am Donnerstag, den 2. Oktober. Hunderte von Studenten, Dozenten, Mitarbeitern und anderen Mitgliedern der lokalen Gemeinschaft kommen zusammen, um die kulturelle Vielfalt auf dem Campus und in den Gemeinden in der gesamten Region zu feiern.

Identitätsbetrug als "nationale Krise mit globalen Auswirkungen" bezeichnet Forscher des Economic Crime Institute des Utica College und LexisNexis forderten eine neue nationale Strategie im Kampf gegen Identitätsbetrug. Einzelheiten des Plans wurden in Anmerkungen auf der 14. Jahreskonferenz des Economic Crime Institute außerhalb von Washington, D.C. erörtert.

Das Utica College gab heute bekannt, dass das College im Frühjahr 2004 einen neuen Master of Science in Liberal Studies anbieten wird.

August

U.S. News and World Report bewertet das Utica College auf Platz 15 insgesamt und auf Platz 9 beim besten Preis unter den grundständigen Gesamthochschulen im Nordosten

Als Hommage an den legendären "Drums Along the Mohawk"-Autor und gebürtigen Mohawk Valley weihte das Utica College offiziell den Walter D. Edmonds Room zum 100. Geburtstag des verstorbenen Autors ein.

Der Kongressabgeordnete Sherwood Boehlert (R-New Hartford) gab bekannt, dass er 1,3 Millionen US-Dollar für das Utica College aus Mitteln der Economic Development Initiative für ein geplantes neues Wissenschaftszentrum auf dem Campus gesichert hat. Damit belaufen sich die Summen, die Boehlert für das Projekt für zwei Jahre bereitgestellt hat, auf 3,1 Millionen US-Dollar.

Das U.S. Department of Health and Human Services, Health Resources and Services Administration (HRSA) hat dem Institute of Gerontology des Utica College einen Zuschuss in Höhe von 449.697 US-Dollar gewährt, um die interkulturelle Alternsbildung in den alliierten Gesundheitslehrplan zu integrieren.

Die New York State Energy Research and Development Authority (NYSERDA) hat dem Utica College, Faxton-St. Luke's Healthcare und ENTrust Energy Services LLC, die die Entwicklung eines dezentralen Erzeugungs- und Kraft-Wärme-Kopplungsprojekts unterstützen werden.

Das U.S. Department of Health and Human Services Administration (HRSA) hat dem UC Department of Nursing 61.451 US-Dollar für Stipendien für benachteiligte Studenten für das Studienjahr 2003-04 zugesprochen. Dies ist das zweite Jahr in Folge, dass das Utica College diese Auszeichnung erhält, und die diesjährige HRSA-Finanzierung bedeutet eine Steigerung von 3.993 USD von 2002 bis 2003.

Die Fakultät und die Verwaltung des Utica College wählten Radu Olievschi zum Abschiedsredner und Kimberly Alberico zum Grußwort für die Klasse von 2003. George W. Haley, ehemaliger US-Botschafter in der Republik Gambia und ein Pionier in der Menschenrechtsarbeit, überreichte 2003 die Ehrendoktorwürde die Anschrift. Haley wurde die Ehrendoktorwürde für humanistische Briefe verliehen.

Das Liberty Partnerships Program des New York State Education Department verlieh dem Präsidenten des Utica College, Todd S. Hutton, den Empire Promise Award für seine Unterstützung des Young Scholars Liberty Partnerships Program.

April

Die älteren Biologiestudenten Julia van Kessel und Tarah Scanlon präsentierten ihre Forschung auf der Poster on the Hill-Veranstaltung des Council on Undergraduate Research in Washington, D.C. Kessel und Scanlon waren zwei von nur 60 landesweit ausgewählten Studenten.

UC veranstaltete ein Symposium, in dem die professionelle Arbeit von Scott MacDonald, emeritierter Professor für Englisch und Film, gewürdigt wurde.

Mary Katharine Maroney, Direktorin und Professorin für Krankenpflege, erhielt 2003 den Distinguished Career in Nursing Award der Columbia University.

März

Die Community Foundation der Grafschaften Herkimer und Oneida vergab an das Utica College ein Stipendium in Höhe von 14.630 USD zur Unterstützung des Young Scholars Liberty Partnerships Program. Der Zuschuss wurde durch das Kreditbüro des Utica Fund ermöglicht.

Die 25. Adena Williams Loston.

Januar

Das Utica College erhielt einen Zuschuss in Höhe von 10.000 US-Dollar des New York State Office of Alcoholism and Substance Abuse Services (OASAS), der es dem College ermöglicht, mit lokalen Behörden zusammenzuarbeiten, um die Probleme im Zusammenhang mit dem Drogenmissbrauch an und außerhalb des Campus anzugehen.

November

Das neue Maskottchen von UC heißt Trax the Pioneer Moose nach einem achtwöchigen "Name the Moose Contest". Der Gewinnerbeitrag wurde von Ric Hollins aus Whitesboro, NY, eingereicht.

9. Oktober

UC hat offiziell seine neueste Wohnanlage, die Tower Hall, eröffnet. Präsident Todd S. Hutton und die Kuratoren des Colleges nahmen mit den Studentenvertretern an einem feierlichen Banddurchtrennen vor dem Haupteingang des Gebäudes teil.

September

Das Utica College weihte offiziell das Charles A. Gaetano Stadion mit einer zeremoniellen Banddurchtrennungsveranstaltung ein.

UC erhielt das größte einzelne Geldgeschenk in seiner 56-jährigen Geschichte, als seine langjährige Freundin und Wohltäterin Ruby "Bunny" diIorio 628.000 US-Dollar in ihrem Nachlass der Institution vermacht hatte.

Das Utica College hat vom US-Bildungsministerium einen Bundeszuschuss in Höhe von 335.435 US-Dollar erhalten, um die Qualität und den Zugang zu Hochschulbildung für Studenten mit Behinderungen zu verbessern.

Rep. Sherwood Boehlert '61 (R-New Hartford), Vorsitzender des House Science Committee, und der stellvertretende Direktor der National Science Foundation (NSF), Joe Bordogna, gab zusammen mit dem Präsidenten des Utica College, Todd S. Hutton, die Vergabe eines NSF-Cyberdienstes im Wert von 199.209 US-Dollar bekannt Stipendium für das Utica College.

Das Utica College erhielt zwei Bundeszuschüsse in Höhe von insgesamt 946.853 US-Dollar, um die Bemühungen der Institution zu unterstützen, unterrepräsentierten Krankenpflegestudenten aus Minderheiten Bildungsmöglichkeiten zu bieten.

Kongressabgeordnete, Militärpersonal, Staatssekretäre des Weißen Hauses, akademische Fakultäten und Verwaltungsräte sowie Top-Führungskräfte aus der Privatwirtschaft versammelten sich am Montag, den 24. Dies war die dritte in einer Reihe von Anhörungen, die Sicherheitsfragen und die Verwundbarkeit der Computerinfrastruktur unseres Landes untersuchten. Die ersten beiden Anhörungen fanden in Washington D.C. statt.

Dr. Kenneth Kelly wurde zum Vizepräsidenten für Studentenangelegenheiten und zum Studiendekan des Utica College ernannt.

UC beachtet einen Spatenstich für das neue Fakultätszentrum des Campus. Die akademische Einrichtung wird über moderne Klassenzimmer verfügen, die mit High-Tech, Fakultätsbüros und anderen akademischen Ressourcen ausgestattet sind.

April

Die Fakultät und Verwaltung des Utica College wählten Laura Richter als Abschiedsrednerin und Jamie Martineau als Grußworter für die Klasse von 2002. Die Schriftstellerin Judith Viorst sprach vor der 53. Abschlussklasse des Utica College.

Tarah Scanlon, Erica McGovern und Julia Van Kessel nahmen an der 102. Jahrestagung der American Society for Microbiology teil.

Die American Scholastic Press Association wählte die von Studenten geführte Wochenzeitung des Utica College, die Tangerine, als "Best Overall" in ihrem jährlichen Zeitungswettbewerb. Der erste Platz wurde auch dem Fotoredakteur Geoff Coalter '03 für seine Teilnahme am individuellen Fotowettbewerb der nationalen Organisation zuerkannt.

März

Die Commission on Independent Colleges and Universities (CICU) hat Sherwood L. Boehlert, US-Kongressabgeordneter (R-New Hartford) und 1961 Absolvent des Utica College, in die Independent Sector Alumni Hall of Distinction aufgenommen.

Januar

Die American Occupational Therapy Association (AOTA) wählte Paula D. Carey, Direktorin und außerordentliche Professorin für Ergotherapie am Utica College, zur Sekretärin des Professional Program Directors Education Council.


Union Station: 100 Jahre Geschichte, Erinnerungen

Die Union Station hat den Test der Zeit bestanden, durch Verschlechterungen, die ihren Abriss bedrohten, den Rückgang der Bahnnutzung und ihre zahlreichen Renovierungen. In der Regel passieren jährlich etwa 195.000 Menschen. Und in diesem Jahr feiert die Mehrzweckstation ihr 100-jähriges Jubiläum.

Ray Casatelli hat unzählige Erinnerungen an die Zeit in der Union Station in Utica.

Der 91-jährige Einwohner von Whitesboro fuhr als Teenager mit dem Personenzug etwa 70 Meilen östlich zum Schrein in Auriesvelle.

&bdquoIm August war es immer ein heißer Sommertag&ldquo, erinnerte er sich. &bdquoWir öffneten die Fenster und waren schwarz vor Staub, als wir nach Hause kamen.&bdquo

Es war auch die Station, die er verließ, nachdem er während des Zweiten Weltkriegs zur 747. Feldartillerie eingezogen wurde.

&bdquoDie traurigste Nacht meines Lebens war, als ich (jetzt Frau Jenny Casatelli) einen Gute-Nacht- und Abschiedskuss gab&ldquo, sagte Ray Casatelli.

Es sind diese Erinnerungen und das Ziel, dieses Wahrzeichen der Stadt zu erhalten, das die Union Station seit ihrem Bau im Jahr 1914 am Leben erhalten hat.

Der Bahnhof hat den Test der Zeit überstanden, durch Verschlechterungen, die seinen Abriss bedrohten, den Rückgang der Bahnnutzung und seine zahlreichen Renovierungen. In der Regel passieren jährlich etwa 195.000 Menschen.

Und in diesem Jahr feiert die Mehrzweckstation ihr 100-jähriges Jubiläum.

&bdquoIch denke, es gehört zur Geschichte und Kultur, ein so schönes Gebäude zu besitzen“ sagte Paul Hage, Präsident der Landmark&rsquos Society of Greater Utica. &bdquoWenn man sich etwas ansieht, was eine Gemeinde zu bieten hat, ist es großartig, diese wunderschöne Architektur im Bereich Bagg&rsquos Square zu haben.&rdquo

Union Station &mdash, entworfen von Allen Stem und Alfred Fellheimer, die auch die Grand Central Station entworfen haben &mdash erlebte seine Blütezeit im Zweiten Weltkrieg.

In den 1950er und 60er Jahren ging der Schienenpersonenverkehr jedoch mit der Eröffnung des State Thruway zurück, sagte Bruce Becker, Präsident der Empire State Passengers Association.

&bdquoIch war mein ganzes Leben auf der Union Station, es war sicherlich zu Beginn der 1970er-Ära &bdquo.Es war eine traurige Situation, daran besteht keine Frage&rdquo, sagte Becker.

1974 drohte der Abriss des Bahnhofs.

Eine lautstarke Gruppe besorgter Bürger begann zu wachsen und erhielt Unterstützung für die Rettung der Union Station.

&bdquoEs brachte der Schönheit des Gebäudes viel Anerkennung„, sagte Hage.

So entstand auch die Landmark&rsquos Society, fügte er hinzu.

Es war der damalige Kongressabgeordnete Sherwood Boehlert, der dazu beitrug, Gelder für die Renovierung der Station zu beschaffen und den Übergang zur Wiederbelebung der historischen Stätte einzuleiten.

Seit den späten 1970er Jahren hat die Union Station fünf Renovierungsphasen erlebt, die Verbesserungen der Parkplätze und des Straßenzugangs zu energieeffizienten Fenstern und der Überholung von Dächern und Terrassen umfassten.

Die Renovierungsarbeiten gehen weiter, da der Bahnhof Teil einer sich ständig ändernden Nutzung wird.

Vor kurzem hat Oneida County &ndash, das jetzt das Gebäude besitzt und sowohl die Büros des State Department of Motor Vehicles als auch Oneida County Tourism in den Bahnhof gezogen hat &ndash bekannt gegeben, dass 823.900 US-Dollar geplant sind, um den ehemaligen Railway Express Agency-Flügel des Bahnhofs zu renovieren &ndash die lange, schmaler Flügel an der Ostseite des Gebäudes.

Derzeit beherbergt der Oneida County Public Market seinen Sommermarkt im Flügel und macht die Union Station zu seiner Heimat für Sommer- und Wintermärkte.

Marktmanagerin Beth Irons sagte, der Markt habe 2013 knapp 20.000 Menschen angezogen, ein Anstieg von 36 Prozent gegenüber 2013.

Auch für die Nutzung von Personen- und Güterschienen sieht die Zukunft rosig aus.

CSX Railroad, der die Gleise gehören, die den Bahnhof passieren, hat im Laufe der Zeit ebenfalls einen leichten Anstieg verzeichnet, sagte Unternehmenssprecher Robert Doolittle.

&bdquoIm Moment gibt es durchschnittlich 60 bis 70 CSX-Züge pro Tag&rdquo, sagte er. &ldquoDas ist eine wichtige Route für CSX, um Fracht an die Ostküste zu transportieren.&rdquo

Amtrak, das in der Regel täglich etwa acht Züge vom Bahnhof abfährt, hat in den letzten 10 Jahren einen Anstieg der Fahrgastzahlen von und zum Bahnhof Union Station um 47 Prozent verzeichnet, sagte Becker.

Von 45.765 Passagieren im Jahr 2004 auf 67.213 im Jahr 2013, sagte er, mit denselben acht Zügen, die täglich Utica bedienen.

Der 23-jährige Kevin Kropp aus Cooperstown sagte, er nutze den Zug regelmäßig, um seine Freundin in Buffalo zu besuchen.

&ldquoEs&rsquos schneller. Es ist erschwinglich. Es ist tatsächlich billiger als Autofahren, sagte er. &bdquoIch habe immer gute Erfahrungen gemacht.&rdquo

A faster passenger train from Utica to New York City also could be a possibility in the future.

&ldquoHopefully there would be a stop in Utica and hopefully with the Utica nano it would be a viable station,&rdquo Hage said. &ldquoIt&rsquos a way-station to the Adirondacks.&rdquo

Zeitleiste
1914: Union Station is built.
1939 to 1945: Up through World War II the station sees the most use.
1950-1960: Passenger rails begin to see decline.
1974: Discussion of demolition of Union Station.
1975: Station placed on National Register of Historic Places.
1978: Oneida County purchased the station from the bankrupt Penn Station. The county had turned it over to the Oneida County Industrial Development Corporation to finance the restoration.
1980: Union Station the official rail for the Olympics in Lake Placid.
2000s: State Department of Motor Vehicles locates inside the station.
2012: Oneida County Tourism locates offices inside station.
2014: 100th anniversary
Source: Paul Hage, president of the Landmark's Society of Greater Utica

By the numbers
* About 195,000 came through Union Station in 2012.
* Just under 20,000 people in 2013 came to the Oneida County Public Market, which is hosted at the station.
* On average between 60 and 70 CSX freight trains cross Union Station daily.
* There were 45,765 Amtrak passengers that came to or from Union Station in 2004.
* In 2013, the number of Amtrak passengers increased 47 percent to 67,213.
Source: Oneida County Tourism, Oneida County Public Market, CSX Railroad and Bruce Becker, president of the Empire State Passengers Association.


Preliminary Operations [ edit ]

After ordering his fleet to sail to Utica, Curio began his march there around the gulf. Within three days he had reached the southern bank of the Bagradas river. Leaving the infantry there with Rebilus, he took his cavalry and rode northward to scout out a camp near Utica, the Castra Cornelia, ⎙] situated on a hill to the west of the town. ⎚] From that position he was able to assess Varus's camp, which was situated next to the town, with his further side protected by Utica's north-eastern wall, while his nearer side was protected by the sea and an outdoor theatre, ensuring that his camp could only be approached by a narrow passage. ⎚] Turning south, he noticed a stream of fugitives fleeing to the safety of Utica's walls, and he decided to attack the crowds to instil panic. ⎛] This forced Varus to send 1,000 Numidian troops (600 cavalry and 400 soldiers) to their rescue. The two forces clashed and the Numidians, unused to close fighting, were repulsed, losing 120 men in the process, as the remainder of the troops retreated to the town. ⎛]

Next, Curio, observing that some 200 ships containing the supplies for Varus's army lay unprotected in Utica's harbour, and that his fleet was already in position, decided to take possession of the supplies. He ordered the captains of the vessels to remove their cargoes and place them on the shore, next to where Curio was planning to make his camp. After threatening to kill them, they complied and promptly set sail after they had emptied their holds. ⎛]

Returning victorious to his camp on the Bagradas, the legions acclaimed him as Imperator. ⎛] The next day he ordered his forces to march towards Utica, but instead of heading towards the Castra Cornelia which he had spied out for his camp, he decided to take the offensive and placed himself on a ridge to the south-west of the town. ⎛] His soldiers were still preparing their camp when patrols reported seeing large Numidian reinforcements on their way, King Juba having sent them to reinforce Varus's position. When they came into view, Curio, who had not bothered to send out scouts, started showing signs of nervousness. ⎛] He urgently sent out his cavalry to impede the Numidian advance, while he impatiently recalled his legionaries from the trenches and began to line them up in battle formation. ⎛] His cavalry engaged the Numidians who, approaching in a disorganized fashion, were caught unawares and were dispersed with heavy losses. Before Curio could send his legions in, the Numidian cavalry had escaped from the slaughter, and quickly made their way into the town. ⎛]

The following night, two centurions, accompanied by twenty-two men, deserted Curio's camp and made their way to Varus. They told him that Curio's troops were deeply unhappy with their commander, and that he should attempt to win them over prior to battle. ⎜] Varus agreed with this strategy and the following morning, he assembled his troops and led them out of their camp. Curio followed suit. ⎜] The two armies were separated by a valley some 70 metres (230 ft) in width, between the town and a morass, with Curio's right flank and Varus's left touching by the morass. ⎜] Varus's brother, ⎝] Sextus Quintilius Varus, a senator, emerged from Varus's troops and urged Curio's troops not to fight for their commander, but to join their own side. The troops listened in silence, and Varus returned to his camp, with Curio again doing the same. ⎜] That day, with Curio's men contemplating abandoning their commander, Curio summoned his officers to seek their advice. Some counselled Curio to attack immediately, before mutiny could break out. Others suggested that he wait and let Varus come to him, giving his soldiers time to calm themselves down. Curio rejected both sets of advice and decided to talk to the men directly. ⎞] Ordering his troops to line up, he reminded them of their oaths to Caesar, and that they had acclaimed him Imperator. By the time he was done, his troops had been brought around to supporting him, and all mutterings subsided. ⎟]


Inhalt

After a three-day journey from Sicily, Scipio's army of 35,000 men landed near Cape Farina, sixteen miles northeast of the city of Utica, causing panic in the Carthaginian civilians in the countryside, who quickly fled into towns. Carthage had available 14,200 inexperienced men, comprising 13,000 infantry and 1,200 cavalry, situated 25 miles inland under General Hasdrubal Gisco. The Carthaginian senate immediately issued an order for a general mobilization and called for aid from Syphax. Hasdrubal recruited more cavalry and acquired 4,000 horses from the Numidians. Scipio moved inland, capturing a ridgeline and unloading men, horses, and supplies onto a beachhead, set up guards and outposts and sent cavalry forces to reconnoiter, burn, and pillage Carthaginian farms and property. ΐ] A 1,000-strong Carthaginian cavalry squadron under the aristocrat Hanno, sent to observe and harass Scipio, was defeated by the Roman cavalry and Hanno was killed. The Roman army then captured a nearby town. The rich Carthaginian farmlands were thoroughly looted by the Romans and 8,000 people, Carthaginian civilians and slaves alike, were kidnapped and sent to Sicily as hostages, along with considerable booty. Α]


Day 1: The Mob Files

As Special Prosecutor Robert Fischer left his office at 21 Hopper St. one wintry day nearly a half-century ago, it ended just another day in what would become a 3½-year crusade against Utica’s smug culture of vice and corruption.

As Special Prosecutor Robert Fischer left his office at 21 Hopper St. one wintry day nearly a half-century ago, it ended just another day in what would become a 3½-year crusade against Utica’s smug culture of vice and corruption.

Fischer got into his 1960 Plymouth convertible and started to back out of the parking area shortly before 9:30 p.m. Dec. 29, 1960, when he heard a sharp noise, like the sound of glass breaking.

The tall, square-jawed prosecutor stopped and checked the windows. Fischer didn’t see anything wrong, so he continued on his way to his Utica apartment. The next day, Fischer noticed something peculiar about the metal plate above the left side of his windshield.

Actually, as Fischer would find out, his car had been shot twice from behind. Both bullets – believed to be from a .22-caliber gun – pierced the car’s canvas top, with one bullet flying the entire length of the vehicle before embedding itself above the windshield.

Were these bullets meant for Fischer? He didn’t think so, even though bullet holes in cars back then usually meant one thing.

“It would take more than that to shake him up,” 77-year-old retired state police investigator and U.S. Marshal Frank Peo says today of Fischer, who asked then that the shooting be kept quiet.

It was Fischer, along with the Utica newspapers and numerous others, who would shake things up. Fifty years ago this week, the Observer-Dispatch and Daily Press were awarded the Pulitzer Prize for meritorious public service in writing about investigations into racketeering amid threats to reporters and editors.

The Pulitzer was a big deal for the newspapers, winning accolades from prominent individuals including Vice President Richard Nixon, who would have his own run-in with Pulitzer Prize-winning reporters 15 years later. More important, the news reporting became a catalyst for positive change in Utica.

“It was the classic case of a small city trying to govern itself and stumbling along the way, and the government failed to keep its administration on the right path,” said 81-year-old Tony Vella, a former O-D managing editor who was among the reporting team that helped win the Pulitzer in 1959.

“There were people rightfully concerned that the paper was giving the city an unfair and bad name,” Vella said. “But the paper felt back then that by bringing all this stuff to light we were trying to improve the city.”

Larger forces were at work, too, as society coped with the fear of communism, said Philip Bean, Dean of Academic Affairs at Haverford College in Pennsylvania who has studied Utica’s history with organized crime.

“I think the most significant change that took place in the 󈧶s was that the political and cultural ground was shifting little by little underneath the status quo in places like Utica,” Bean said. “Among other things, the rise of anti-communism raised fears that America was being undermined from within by seemingly respectable foreigners within our midst.”

So, when Utica’s crime began making headlines in New York City newspapers, local leaders finally reacted to what had been going on for decades, he said.

“Many people in Utica seem … to have been content to ignore what was going on so long as nobody was peering in on them,” Bean said. “But when the rest of American society took an extremely critical look at Utica…, things changed – people suddenly got up in arms about the local status quo.”

The newspapers’ work chronicled the efforts of Fischer and others to pull back the veil of corruption that had earned Utica the moniker “Sin City of the East” because of rampant gambling, prostitution and other activity conducted under the control of organized crime.

And then there were the murders – close to 30 that occurred in a 70-year tapestry of violence between 1920 and 1990. Close to 20 of them were never solved.

People received mysterious phone calls and wound up dead a short time later. Men were shot in their bedclothes while rushing off to some mysterious meeting, while others were found killed on rural roadways or stuffed into abandoned wells.

And perhaps most curious of all was a man found floating in the Mohawk River in 1930. He was shot twice in the head and ruled a suicide, only to have his brother strangled with a cord several weeks later as he began to ask questions.

At the heart of suspicion were two brothers from Sicily, who emigrated as boys to New York City and later appeared in Utica by 1919 – Salvatore and Joseph Falcone. Both businessmen would be targeted by prosecutors at various times over the decades, yet none of the charges ever stuck beyond one Prohibition-related conviction in 1925 that led to a fine.

Salvatore Falcone moved to Florida in the 1940s, but Joseph Falcone remained a local resident until his death nearly 20 years ago. Much is known about their activities, but much is not.

“In the sense there’s a Joe Falcone that existed and is real, and the Joe Falcone that is a cultural icon,” said Alex Thomas, a SUNY Oneonta sociology professor whose book “In Gotham’s Shadow” chronicles Utica’s “Sin City” era. “And as a cultural icon, there are practices and ideas that get attributed to him that may be rooted in reality and some that are not.”

“At least for a time, he was larger than life, and we don’t really know the specifics as to what had occurred,” Thomas said.

Across East Utica, the Falcones’ names would be mentioned in hushed tones. They left behind a legacy cited by a subsequent generation of organized crime figures who proved to be less disciplined than their predecessors during a spate of Utica violence a quarter-century ago.

The last criminal prosecutions of organized crime in Utica occurred in the 1980s and in 1990. Many of those figures remain behind bars, at least one filled with great remorse.

“I will say this,” convicted murderer Dominic Bretti wrote April 20 in a letter to the O-D. “I am sorry, very sorry for every criminal act I have committed, including some I never was charged with.”

Politics and the investigations

In marking this anniversary, the O-D made an extensive review of newspaper clipping from the 1920s through the 1980s, and conducted new interviews with people who witnessed these events first hand. The reporting turned up numerous pieces of new information, including the revelation that Fischer’s car had been shot at.

“If an ambush had been planned, it would seem more logical for the person shooting to have shot at Mr. Fischer when he was outside the car, instead of waiting until he was inside the car,” Fischer’s senior investigator, Sgt. Edgar Croswell, wrote in a Jan. 6, 1961, memo never before made public.

Croswell concluded the bullets might have been fired by youths playing with a new rifle they got for Christmas. Like much else associated with organized crime in Utica, the truth would never be known.

Other insight, however, has come with the passage of time.

Take former Mayor John McKennan, now 90, who describes behind-the-scenes conversations with then-Democratic Gov. Averell Harriman that confirm what many people have long said about the Fischer investigations – that they were politically motivated.

Former Mayor John McKennan, now 90, described behind-the-scenes conversations with then-Democratic Gov. Averell Harriman that confirm what many people have long said about the Fischer investigations – that they were politically motivated.

“I’m going to run for president, and I don’t want the papers against me,” Harriman told McKennan during a private meeting at the executive mansion not long after a November 1957 state police raid of a gangland meeting in Apalachin, near Binghamton. The Falcone brothers were among those present.

Harriman was slammed in the raid’s wake for being soft on organized crime. The embarrassing bumblings of Utica’s Police Chief Leo Miller and Oneida County District Attorney John Liddy only made matters worse.

“You get rid of the police chief, and I’ll take care of the DA,” Harriman told McKennan.

And with that, McKennan forced Miller to retire after $10,000 in $20, $50, and $100 bills was found in the chief’s dresser.

By mid-1958, Harriman had appointed Fischer to take over the district attorney’s job after Liddy did nothing to stop houses of prostitution in Utica, despite more than 20 years of evidence for all to see, if anyone bothered to look.

When McKennan asked if New York City would be investigated as well, since many of the reputed mobsters who attended Apalachin were from there, Harriman said, “No, I don’t think that will be necessary.”

It was believed, at the time, that Democratic leaders with suspected links to organized crime did not want New York City touched.

“So you can see how political this all was: It took the pressure off of New York City,” McKennan says with a big laugh. “We got the investigation to satisfy Governor Harriman and New York City.”

Fischer’s investigation came at a time when many in the public wondered how much influence organized crime and the Mafia had on the workings of the city, and questioned whether the city police department was up to the task.

By the early 1960s, Utica Deputy Police Chief Vincent Fiore was among many people convicted as a result of the investigations, accused of taking protection money from a brothel owner and of warning gamblers to lay low. He even acknowledged stopping to have coffee with Joseph Falcone every now and then.

Salvatore Falcone was indicted but saw that tossed by a 1960 court ruling.

Joseph Falcone “disappeared” for four years, turning up only after the investigations were over.
Still, to many of the city’s most outspoken cheerleaders, like Democratic leader Rufus Elefante and other East Utica Italians, Fischer was not a welcome guest at first. Many felt targeted and harassed, and many wondered who was next on Fischer’s list.

And still others didn’t understand what all the fuss was about, like 73-year-old Angelo Giacovelli. As he recently looked back fondly at that period as the “good ol’ days,” Giacovelli recalled being proud that Utica was home to two so-called mobster big-shots.

“Here we have Joe Falcone and the Mafia, living right here on Mohawk Street,” where Falcone’s house still stands, Giacovelli said. “Wow, that was a big thing. The Mafia was seen as a protector, and that kept a lot of the other racketeers from coming in, because this was Joe’s place.”

Bean, the Haverford College dean of academic affairs, said the national focus on Utica was harmful to the city’s economy, just as it was rebounding from the loss of textile mills

“Certainly, ignoring wrong-doing is not acceptable no matter what is at stake, but dragging Utica into the center of the national spotlight was unnecessary, disproportionate (because other places deserved to be pilloried, as well) and lastingly injurious,” Bean said. “I think that casts an unfortunate, irreversible shadow over the achievement that was the awarding of the Pulitzer.”

Thomas, the SUNY Oneonta professor, said the community became enveloped in a “moral panic” over vice that was common in many cities.

“There was probably nothing going on in Utica that wasn’t going on in other cities,” Thomas said. He also noted times have changed.

“Gambling was considered a very horrible thing,” he said. “Today, we talk very openly about brackets. A large part of Sin City was based on gambling, but now it’s part of economic development.”


Utica Timeline - History

If you know any tidbits of information about this hometown, such as, how it got its name or some information about its history, please let us know about it by filling out the form below.

If you don't find what you are looking for on this page, please visit the following Yellow Page categories to help you with your search.

Common Yellow Page Categories for Utica, Nebraska

Antiques
Historical
Archives
Museum
Public Records Cemeteries
Galleries

A2Z Computing Services and HometownUSA.com make no warranties as to the accuracy of any information posted on our history or trivia pages and discussions. We receive bits of trivia and history from all over the world and place it here for its entertainment value only. If you feel that information posted on this page is incorrect please let us know by joining the discussons.

A little about our History, Trivia and Facts pages, now our discussion forums.

These pages are populated with submissions from residents of the hometowns, so if some of them are a little light on the information side, it just simply means that people haven't sent much to us yet. Come back soon though, because we are constantly adding more to the site.

Types of history that you may find on these pages include items such as the local weather history, Native American history, history of education, history timeline, American history, African American history, United States history, world history, Halloween history, Thanksgiving history, Civil War history and Civil War pictures, women in the Civil War, and Civil War battles.

Trivia may include brain teasers, useless trivia, trivia questions, music trivia, Christmas trivia, Thanksgiving trivia, Easter trivia, Halloween trivia, free online games, trivia games, and more.

The facts listed on the pages can be useless facts, weird facts, strange facts, random facts, Christmas facts, Thanksgiving facts or just plain fun facts.

Genealogy is also welcome and posted on these pages as it plays an important role to the history of many of our communities. So if you are looking for free genealogy, family tree information, family quotes, death records, birth records, family search, or any type of family history or genealogy, this is a great place to start.

Utica, Nebraska's Quick Jump Menu
Reisen Utica, Nebraska Hotel and Travel Guide, Car Rentals, Airline Tickets and Vacation Packages
Verlegung Utica, Nebraska Real Estate, Sell a Home in Utica, Buy a Home in Utica, Apartments in Utica, Nebraska
Commercial Information Utica, Nebraska's Searchable Yellow Pages, Local Links, Auto Buying Guide, Jobs & Employment
Nachrichten Utica, Nebraska News, Press Releases, Events & Classifieds,
Community Information Utica, Nebraska's White Pages, Demographics, Major Event Ticketing, Community Calendar, Interactive Map of Utica, Nebraska
Classified Ads, History and Trivia, Community Forums, Photo Galleries

If you would like to link to this hometown, please copy the following text and paste it onto your website:


Schau das Video: Ultraluminary Dance Tutorial by Kyle Hanagami. Over the Moon. Netflix Futures (Kann 2022).